Google+

Sonntag, 28. Mai 2017

Puckeinwurf zum Meisterschaftsstart: Welcher Saison-Abonnent macht's?

Wer schickt den EHC Arosa mit dem ersten Puckeinwurf der Saison in die neue Meisterschaft? Der EHC Arosa sucht unter allen Saisonabonnenten den Glücksbringer zum Saison-Auftakt.

*********************************************
Alle Infos zum Saison-Abo 2017/2018
Bestellformular: "Natürlich nehm' ich ein Abo!"
*********************************************

Der EHC Arosa startet wahrscheinlich (der Spielplan steht noch nicht definitiv) am Sonntag, 24. September 2017 mit einem Heimspiel in die Saison 2017/2018. Das erste Spiel im Sport- und Kongresszentrum soll entsprechend der Startschuss in eine erfolgreiche Meisterschaft sein, die bitte erst spät im Frühling zu enden hat!

Die Saisonabonnenten des EHC Arosa kommen bei jedem Heimspiel in den Genuss von etwas Speziellem. Das können jeweils Alle sein, oder auch nur Einzelne. Gerne gibt der EHC Arosa bereits jetzt bekannt, um was es sich beim ersten Heimspiel handelt.

Zum ersten Match zu Hause erhält ein Saisonabonnent das Kick-Off-Paket. Mit einem von der ganzen Mannschaft unterschriebenen EHC Arosa-Schal geht's ans Abklatschen der Spieler, bevor diese zum ersten Mal aufs Meisterschafts-Eis schreiten. Mit dem ersten Puckeinwurf der Saison schickt der Abonnent den EHC Arosa offiziell in die neue Meisterschaft. Selbstverständlich gibt's den Matchpuck nach Spielschluss, unterschrieben vom Aroser Lieblingsspieler, zur Erinnerung geschenkt.

Das Kick-Off-Paket wird unter allen Saisonabonnenten, die ihr Saisonabonnement bis Mitte August 2017 bestellt und beglichen haben, am EHC Arosa-Saisoneröffnungsfest am Samstag, 19. August 2017 verlost.

Hopp Arosa!
Welcher Saisonabonnent eröffnet mittels erstem Puckeinwurf die neue Saison?
#fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel
EHC AROSA-ONLINESHOP
#fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel


Samstag, 27. Mai 2017

EHC Arosa auf den Seychellen und Stockholmer Schären

Während die Spieler der 1. Mannschaft seit einem Monat dreimal wöchentlich Trainings absolvieren, die sie zünftig an den Anschlag bringen, machen sich EHC Arosa-Fans auf dem ganzen Erdball für die neue Saison fit. Stellvertretend zwei Kurzgeschichten von den Seychellen und aus Schweden.

*********************************************
Alle Infos zum Saison-Abo 2017/2018
Bestellformular: "Natürlich nehm' ich ein Abo!"
*********************************************

Da staunt Anna nicht schlecht, als sie, ohne "Böses" zu ahnen, auf La Digue, der kleinsten der drei bewohnten Hauptinseln der Seychellen, dem Strand entlang schlendert und plötzlich die "Arosa Bar & Restaurant" entdeckt. Leider ist das Geniessen eines leckeren Drinks nicht möglich, da die Bar geschlossen ist. Zwar stehen einige Fahrräder auf der Veranda, gross gastronomisches Leben weht zur Zeit aber nicht durch die Lokalität. Warum die Bar und das Restaurant "Arosa" heisst, ist nicht in Erfahrung zu bringen. Wunderbar aber zu wissen, dass 7'500 Kilometer vom hintersten Schanfigg entfernt, an einem Traumstand auf den Seychellen "Arosa" seinen Platz hat.

Die Arosa Bar & Restaurant auf der Seychellen-Insel "La Digue"
Rolf ist seit über 30 Jahren ein eingefleischter EHC Arosa-Fan. Als Jugendlicher hat er in den erfolgreichen 1980er Jahren mit seinem Lehrlingslohn eine riesige EHC Arosa-Fan anfertigen lassen und diese an allen Matches geschwenkt. Nach ein paar Jahren, wo er den Club nur noch aus der Distanz verfolgt hat, ist seine Liebe zum EHC Arosa vor zwei Jahren wieder aufgeflammt. Der selbstständige Masseur aus Maienfeld ist mit Leidenschaft praktisch an allen Spielen wieder mit dabei und lebt den Club auch in seiner Freizeit und in den Ferien. So war's klar, dass sein Lieblingspullover auf die Stockholmer Schären mitkommen würde. Auf der grössten schwedischen Inselgruppe in der Ostsee kennt nun also auch jedes Kleinkind den EHC Arosa.

Rolf trägt mit riesigem Stolz auf den Stockholmer Schären den EHC Arosa-Pullover

Wo auch immer die EHC Arosa-Fans zur Zeit verstreut sind, der Club wünscht allen eine tolle Zeit und freut sich extrem, bald alle schon wieder zu sehen.

Hopp Arosa!



#fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel
EHC AROSA-ONLINESHOP
#fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel

Freitag, 26. Mai 2017

Zukunft EHC Arosa: Gruppeneinteilung für Nachwuchsteams steht

Der EHC Arosa geht mit einer Bambini-, Piccolo- und Mini-Mannschaft in die neue Saison. Zudem bestreitet der Club zusammen mit dem EHC Lenzerheide-Valbella wiederum eine Spielgemeinschaft bei den Junioren. Jetzt sind die Gruppeneinteilungen und somit die Gegner bekannt.

*********************************************
Alle Infos zum Saison-Abo 2017/2018
Bestellformular: "Natürlich nehm' ich ein Abo!"
*********************************************

Junioren Top:
Weil der SC Herisau freiwillig aus den Elite B abgestiegen ist, besteht die Gruppe aus neun Mannschaften. Der Tabellenletzte wird direkt in die Junioren A absteigen. Der Acht- und Neuntplatzierte bestreitet die Auf-/Abstiegsrunde.
Die Gruppengegner der Junioren A sind: EV Dielsdorf-Niederhasli, EHC Dübendorf, GCK Lions, EHC Illnau-Effretikon, HC Prättigau-Herrschaft, EHC St. Moritz, CdH Engiadina, SC Herisau.
Die Junioren spielen neu im "Top" (Archivbild)
Mini A:
In Absprache mit den Spielern und Eltern hat der EHC Arosa entschlossen, die Mini in der Leistungsklasse "A" anzumelden. Damit steigert der Club die Leistungskultur.
Die Gruppengegner der Mini A sind: HC Prättigau-Herrschaft, CdH Engiadina, EHC St. Moritz, SC Weinfelden, EHC Wallisellen, SC Rheintal.
Die Mini spielen neu im "A" (Archivbild)
Piccolo A:
Auch bei den Piccolos war es das Bestreben des EHC Arosa, die Mannschaft leitungsmässig eine Stufe höher anzumelden. Nach Absprache mit den Spielern und den Eltern spielt das Team Piccolo A.
Die Gruppengegner der Piccolo A sind: EHC Lenzerheide-Valbella, HC Prättigau-Herrschaft, EHC Chur Capricorns
Die Piccolo spielen neu im "A" (Archivbild)
Bambini:
Durch die vielen Teilnehmer an der Hockeyschule in der letzten Saison, von denen einige nun ins Nachwuchsalter kommen, hat sich der EHC Arosa entschieden, eine Bambi-Mannschaft anzumelden.
Die Gruppengegner der Bambi sind: EHC Chur Capricorns, EHC Lenzerheide-Valbella, HC Davos, HC Prättigau-Herrschaft.
Die Bambinis spielen bei den Binis mit (Archivbild)
Die Mannschaften nehmen in der kommenden Woche, nach Abschluss der Mai-Ferien, das Sommertraining auf. Los geht's am Mittwoch, 31. Mai 2017 in der Turnhalle Arosa:
14.00 - 15.00 Uhr: Hockeyschule, Bambini, Piccolo
14.15 - 16.30 Uhr: Mini

#fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel
EHC AROSA-ONLINESHOP
#fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel

Donnerstag, 25. Mai 2017

Passend zur Auffahrt: SC Reinach in 1. Liga gehievt

Ab sofort gibt es mit dem SC Reinach einen neuen 1. Liga-Club. Die Aargauer werden durch den Schweizer Eishockey-Verband im Direktverfahren am grünen Tisch von der dritten in die erste Liga katapuliert. Dadurch kann der Mannschaftsmangel in der zentralen 1. Liga Gruppe etwas gelindert werden.

*********************************************
Alle Infos zum Saison-Abo 2017/2018
Bestellformular: "Natürlich nehm' ich ein Abo!"
*********************************************

Was die Spatzen schon länger von den Dächern pfiffen, ist tatsächlich nun Tatsache. Nach der Gründung der neuen MySports League und der daraus resultierenden Clubknappheit in der 1. Liga, hatte die Swiss Ice Hockey Federation (SIHF) ein Problem. Weil aus der zentralen Zweitliga niemand aufsteigen wollte und so die 1. Liga Zentralgruppe - nach dem die SIHF die GDT Bellinzona auch noch in die Ostgruppe zurück transferierte -  nur noch aus sechs Vereinen bestand, musste der Hockey-Verband auf Suche nach Nachschub gehen. Fündig wurde er in der 3. Liga mit dem SC Reinach.

Der Club aus dem südlichsten Zipfel des Kanton Aargau kam bisher nie über die 2. Liga hinaus. In der letzten Saison verpassten die Reinacher den Aufstieg. Das Nachwuchs- und Amateursport Committee (NAC) hat nun entschieden, dass der SC Reinach direkt von der dritten in die erste Liga aufsteigen kann. Einen solchen Zweiliga-Aufstieg hat es in der Geschichte des Schweizer Eishockeys bisher noch nicht gegeben.

Übrigens: Der neue 1. Liga-Club benötigt (gemäss watson.ch) noch einen neuen Namen. Trainer Beat Renggli (beat.renggli23@bluewin.ch) können Namensvorschläge eingereicht werden.

Der SC Reinach springt von der 3. Liga direkt in die 1. Liga (Foto: Homepage SC Reinach)
#fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel
EHC AROSA-ONLINESHOP
#fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel

Mittwoch, 24. Mai 2017

Alles Gute zum Geburtstag, Oski!

EHC Arosa-Materialchef Oskar Leimgruber wird heute 56 Jahre alt. Oski, der EHC Arosa gratuliert Dir zu Deinem Geburtstag ganz herzlich und wünscht Dir alles Gute!

Oskar Leimgruber ist seit vielen Jahren ganz eng mit dem EHC Arosa verbunden und hilft dem Club, wo er nur kann. Trotz grosser beruflicher Belastung hat er sich auch für die kommende Saison bereit erklärt, der Mannschaft als Materialverantwortlicher und Betreuer zur Verfügung zu stehen.

Tausend Dank, Oski, und nochmals: Happy Birthday!

Oskar Leimgruber, verbunden mit dem EHC Arosa wie kaum ein anderer, feiert seinen 56. Geburtstag. Happy Birthday!
*********************************************
Alle Infos zum Saison-Abo 2017/2018
Bestellformular: "Natürlich nehm' ich ein Abo!"
*********************************************

#fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel
EHC AROSA-ONLINESHOP
#fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel

Dienstag, 23. Mai 2017

Erfreulicher Auftakt: Saisonabo-Stapel schon hoch

Drei Wochen nach Start des Saisonabonnent-Verkaufs darf festgestellt werden: "Und wie sich die Leute auf den EHC Arosa in der kommenden Saison freuen!" So Manche haben sich bereits ihre Saisonkarte reservieren lassen.


*********************************************
Alle Infos zum Saison-Abo 2017/2018
Bestellformular: "Natürlich nehm' ich ein Abo!"
*********************************************

Mit deutlich über 200 Saisonabonnenten erreichte der EHC Arosa in der letzten Saison so viele Dauerkarten-Inhaber wie seit dem freiwilligen Abstieg aus der Nationalliga A 1986 nicht mehr. Seit dem 3. Mai läuft nun der Verkauf der Abos für die kommende Meisterschaft.

Es freut den EHC Arosa sehr, dass bereits viele Zuschauer, die den Club in der letzten Saison schon unterstützt haben, auch in der nächsten Meisterschaft mit dabei sein werden. Bei jedem Heimspiel werden die Saisonkarten-Inhaber von einer einer neuen Überraschung profitieren können. Alle Mitglieder in einem der fünf EHC Arosa-Fanclubs erhalten zehn Prozent Ermässigung auf das Abo. Alle Dauerkarten-Besitzer werden mit Namen auf dem offiziellen EHC Arosa-Matchdress aufgedruckt. Alle Abonnenten erhalten mit "WhatsArosa" den exklusiven Goal- und Infodienst an den Matchtagen.

Für so manchen EHC Arosa ist der Bezug eines Saison-Abos vor allem aber auch "Unterstützung". Mit einem Abo wird der Club unterstützt, unabhängig davon, wie viele Heimspiele effektiv besucht werden können.

Der EHC Arosa dankt allen herzlich für die Unterstützung und freut sich jetzt schon fest, bis es endlich wieder losgeht.

Hopp Arosa!
Um nicht in den Warteschlangen  an der Matchkasse hängen  (und allenfalls eingeschneit) zu bleiben, hilft eine EHC Arosa-Saisonkarte!
#fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel
EHC AROSA-ONLINESHOP
#fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel


Montag, 22. Mai 2017

Monstertrip für Websters Thunder: 3 Punkte für 8'200 Kilometer

Das ist 'mal ein Wochenendausflug! EHC Arosas neuer Stürmer Kieren Webster hatte für zwei Meisterschaftsspiele innerhalb von 24 Stunden 8'200 Kilometer zu reisen. Immerhin waren auf der Rückreise drei Punkte im Gepäck mit dabei.

*********************************************
Alle Infos zum Saison-Abo 2017/2018
Bestellformular: "Natürlich nehm' ich ein Abo!"
*********************************************

Kieren Webster dürfte nach den Erfahrungen und den Gewohnheiten in Australiens Eishockey von Arosa aus wohl jeweils mit dem Fahrrad zu den Auswärtsspielen pedalen, um wenigstens auf eine Prise Reisestrapazen zu kommen.

EHC Arosas neuer Stürmer war am Wochenende sagenhafte 8'200 Kilometer unterwegs. Von Perth, das im Südwesten Australiens liegt, reiste er per Flugzeug (3'940km, 4,5 Flugstunden) mit seinem aktuellen Club Perth Thunder nach Sydney im Süden des Landes. Von dort ging es im Car zum sechsten Meisterschaftsspiel der Saison nach Newcastle. Die Thunder gewannen gegen Australiens Rekordmeister Northstars 4:1.

160km mit dem Car nach Sydney zurück gereist, trat Perth am Sonntag gegen die Bears an. Websters Team unterlag 4:8 und musste Sydney in der Tabelle näher ranrücken lassen. Perth Thunder liegt mit Rang 2 nach wie vor auf Final Four-Kurs, das Rennen um die vier Plätze fürs Finalturnier anfangs September ist allerdings äusserst eng. In der Achterliga sind die ersten sieben Clubs durch lediglich vier Punkten voneinander getrennt.
Nicht gerade ein Katzensprung, die Reise für Websters Perth Thunder zu den Auswärtsspielen nach Sydney und Newcastle.

Am Wochenende gab es für Kieren Websters Team nur drei statt der erhofften sechs Punkte.
#fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel
EHC AROSA-ONLINESHOP
#fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel #fanartikel